In Zusammenarbeit mit dem Helferkreis Asyl konnte unter der Trägerschaft von Bobingen ist bunt e. V. im Juni 2016 eine Offene Fahrradwerkstatt eröffnet werden. Es ist eine Werkstatt entstanden, in der zu bestimmten Zeiten unter Anleitung oder Hilfestellung von erfahrenen Personen Reparaturen am Fahrrad durchgeführt werden können. „Hilfe zur Selbsthilfe“ ist die oberste Prämisse für dieses Vorhaben.  

 

Dieses Projekt wird mit Mitteln der Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis gefördert, http://anstiftung.de

 

  

Eine offene Fahrradwerkstatt für Bobingen

 

Im Juni 2016 wurde die Fahrradwerkstatt in Bobingen eröffnet. Jeden Samstag von 10 bis 12 Uhr besteht für Bobinger Bürgerinnen und Bürger nun die Möglichkeit, Fahrräder abzugeben oder zu reparieren. „Hilfe zur Selbsthilfe“ ist die oberste Prämisse für dieses Vorhaben.

 

Entstanden ist das Projekt aus einer Kooperation von „Bobingen ist bunt e.V.“ und dem Helferkreis Asyl Bobingen mit dem Ziel, gemeinsam mit erfahrenen Personen in entspannter Atmosphäre Reparaturen am Fahrrad durchzuführen und gleichzeitig den Kontakt zwischen neuen und bereits verwurzelten Bobingerinnen und Bobingern zu ermöglichen.

 

Beim gemeinsamen Werkeln ist gerade auch die Sprachförderung, was handwerkliche Fachbegriffe anbelangt, ein sehr wichtiger Beitrag für die Integration der Geflüchteten in unsere Arbeitswelt. Zudem können sie lernen, mit dem Verkehrsmittel Fahrrad umzugehen und auch die Verkehrserziehung wird ein wichtiger Aspekt der Fahrradwerkstatt sein, das sowohl theoretisch als auch praktisch vom Werkstatt-Team vermittelt wird. Es kann damit sowohl die Eingliederung erleichtert werden und es besteht die Möglichkeit, sich kennenzulernen und den Alltag gemeinsam besser zu meistern.

 

Mit der Fahrradwerkstatt gibt es einen festen Ort, wo die von der Bevölkerung gespendeten Fahrräder zu bestimmten Zeiten in Empfang genommen werden können. Darüber hinaus bietet das Werkstatt-Team auch einen Abholservice für nicht mehr benötigte Fahrräder an.

 

Die Räder werden technisch überprüft, gegebenenfalls repariert und dann gegen einen geringen Geldbetrag an Flüchtlinge und auch an Personen aus sozial schwachen Familien ausgehändigt. Mit dem dadurch eingenommenen Geld ist es möglich, neue Werkzeuge zu kaufen und das Angebot der Werkstatt zu erweitern.

 

Die Fahrradwerkstatt befindet sich auf dem Gelände der Peter-Henlein-Straße 2, welches von der Regierung von Schwaben gemietet wurde. Projektträger der Fahrradwerkstatt ist „Bobingen ist bunt e. V.“ Mit finanzieller Unterstützung der „Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis  gGmbH, München“, des Bistums Augsburg zusammen mit der Kath. Pfarrgemeinde St. Felizitas Bobingen und des Rotary Clubs konnte die Werkstatt optimal mit Werkzeug und mit einem Grundstock an Ersatzteilen, die zum Selbstkostenpreis erhältlich sind, ausgestattet werden.